Reservierung Speisekarte
Aktuelles
bei uns ist die HÖLLE los. Thüringens heißester Grill…

Ein über 860°C (in Worten ACHTHUNDERTUNDSECHZIG)  heißer Grill, das ist in Thüringen einmalig. Perfekt für jede Art von Fleisch besonders natürlich für unsere eigenen Dry Aged Steaks. In nicht einmal 45-55 Sekunden verschließen wir das Fleisch und sorgen dafür, dass Ihr Steak geschmacklich intensiv und wunderbar saftig bleibt. Zeitgleich karamellisiert das Steak durch die enorme Hitze und es bildet sich eine schöne Kruste die geschmacklich eine kleine Sensation ist.

 

Restaurant & Steakhaus

Erleben Sie den Wilden Westen mitten in Thüringen – im LASSO Holzhausen, ihrem Steakhaus für Erfurt, Gotha und Arnstadt

Die besten Gründe, bei LASSO Holzhausen das Besondere zu genießen:
Regionale Thüringer Küche verbunden mit gereiften Steaks als besonderes Geschmackserlebnis
Fleisch aus der Region, vom Thüringer Weiderind bis zum Straußenfleisch
Von der Reifung über den Zuschnitt des Strangs bis zur Zubereitung – unsere Steaks bieten ein herausragendes Geschmackserlebnis Qualität aus Thüringen auch bei den Zutaten: Kräuter aus dem eigenen Kräutergarten in Holzhausen

Unser Rindfleisch entwickelt seinen Geschmack im Reifehaus
2007 haben wir uns entschlossen, das Thüringer Rindfleisch, das wir für unsere Steaks verwenden, selbst reifen zu lassen, um noch mehr Einfluss auf die Qualität des Fleisches zu nehmen und unseren Gästen ein Geschmackserlebnis zu bieten, das sie nicht vergessen werden.

Das Rindfleisch für unsere Steaks kommt überwiegend aus Thüringen: Wir arbeiten mit einem Fleischer aus der Region zusammen, der für uns die Stränge zuschneidet. Im Reifehaus hängen die Stränge mit dem Fleisch für die nächsten vier bis sechs Wochen. Nach der Reifezeit schneiden wir die Rinderstränge auf Steakgröße zu – jedes unserer Steaks ist 1,5 bis 3,5 Zentimeter stark.

Jedes Steak hat ein anderes Gewicht – bei uns gibt es keine kalibrierten Steaks, die maschinell zugeschnitten wurden.

Wir vom LASSO Holzhausen bieten unseren Gästen ausschließlich Steaks an, die richtig gereift sind – jedes Stück Fleisch ist einzigartig und so wird es von uns auch zubereitet, von der Reifung vom Zuschnitt bis zum optimalen Gargrad.

Die Reifung des Rindfleisches – Dry Aging oder Nassreifung

Wir setzen zum Reifen des Fleisches zwei unterschiedliche Verfahren ein: Dry Aging oder die Nassreifung. Beim Dry Aging reift das Fleisch bei etwa 2 Grad Celsius und hoher Luftfeuchtigkeit. Bei der Nassreifung wird das Fleisch nach dem Schlachten vakuumiert und reift nur im eigenen Saft. In Deutschland ist eine Vakuumierung nur bis zu vier Wochen zulässig. Wir sind berechtigt, unser Fleisch auch darüber hinaus reifen zu lassen – so erreichen wir nach einer Reifezeit von sechs bis sieben Wochen ein besonderes Geschmackserlebnis, das Sie so nur bei uns im LASSO Holzhausen erleben können – in Ihrem Steakhaus für den Raum Erfurt, Gotha und Arnstadt.

Vor allem die Flank Steaks auch Bavettesteaks genannt lassen wir nass reifen. Dieser Bauchmuskel ist im Rohzustand äußerst flach und für eine Trockenreifung nicht geeignet, weil das Fleisch sonst zu sehr austrocknen würde. Das Besondere am Reifeprozess im Vakuum: Eine hauchdünne Fettlinie prägt den Reifegeschmack des ansonsten sehr mageren Fleisches.

Fleisch, das seine Reife im Dry Aging erreicht, wird leicht mürbe und bekommt einen fantastischen Eigengeschmack – der Geschmack dringt im Reifeprozess über das Fett in das Fleisch ein. Es entwickelt sich ein sehr nussiges Aroma, das wir später bei der Zubereitung noch pointierter herausstellen können. Unseren Gästen raten wir immer: Würzen Sie Ihr Fleisch nur sehr dezent, damit Sie den intensiven, einzigartigen Geschmack Ihres Steaks unverfälscht wahrnehmen können. Sie spüren es schon, wenn Sie nur den Duft Ihres Steaks in der Nase haben: Das LASSO in Holzhausen bieten Ihnen einen einzigartigen Steak-Genuss. Kommen Sie vorbei und überzeugen Sie sich – unser Team freut sich auf Ihren Besuch.

Unsere Steaks sind ein Erlebnis, das Sie woanders nicht finden:

Sie suchen sich Ihr Fleisch aus einer Steakliste aus und sehen es vor der Zubereitung.
Bei uns bekommen Sie Fleisch, dass eine Reifezeit von vier bis acht Wochen erreicht hat.
Jedes unserer Steaks ist ein Einzelstück – kalibrierte Steaks werden Sie bei uns nicht finden.
Außergewöhnliche Schnitte und Fleischsorten, die Sie woanders nicht auf der Karte sehen.
Der Mut, unseren Gästen immer wieder neue Genüsse anzubieten, wie z.B.
Freesisch Rind von saftigen, jodhaltigen Salzwiesen Norddeutschlands.
Exotisches Fleisch – von Straußenfleisch aus der Region über Känguru bis zum Krokodil.

Steaks sind unsere Passion – wir zeigen Ihnen ganz genau, worauf Sie sich freuen können

Im LASSO Holzhausen ein Steak zu essen, ist von Anfang an ein besonderes Erlebnis: Zunächst kommen wir mit unserer Steakliste an Ihren Tisch – hier ist jedes Steak, das wir Ihnen zubereiten können, einzeln aufgelistet. Wir präsentieren Ihnen die Stücke bereits vor der Zubereitung und Sie suchen sich ein Steak aus. Bevor wir das Stück Fleisch zubereiten, zeigen wir Ihnen das rohe Steak und erklären Ihnen die Details, vom dunklen Fleischrand nach der Reifung über die Marmorierung bis zum „Auge“ eines Rib-Eye-Steaks.

Im LASSO Holzhausen wissen Sie, was Sie essen.

Wir sagen Ihnen genau, was Ihr Steak ausmacht und wie das besondere Aroma zustande kommt. Für viele unserer Stammgäste ist genau dies ein fester und gewünschter Bestandteil Ihres Besuchs im LASSO Holzhausen. Und die meisten der Gäste, die uns zum ersten Mal besuchen, haben bereits davon gehört und sind darauf besonders gespannt.

Es gehört zu unserer Philosophie und wir freuen uns, Ihnen etwas von unserer Leidenschaft für Steaks und gutes Essen weitergeben zu können.

Wenn wir Ihnen Ihr Steak am Tisch erklären, dann ist dies nicht nur für den Steakkenner ein Genuss, sondern auch für den Anfänger ein Erlebnis – hier leisten wir Aufbauarbeit und machen Ihnen Mut, sich ein besonders schönes Stück zu bestellen und sich ein Geschmackserlebnis zu gönnen, das Sie nicht vergessen werden.

Unseren Gästen bieten wir immer wieder an, sich doch ein großes Steak zu teilen – dann bestellt sich jeder die Beilagen ganz nach Wunsch und wir kommen mit dem Steak zu Ihnen an den Tisch und lösen Ihnen das Fleisch vom Knochen, damit Sie sich ganz auf das Geschmackserlebnis konzentrieren können.

Unsere Empfehlung für das Wochenende: Sichern sie sich Ihren Platz im LASSO Holzhausen

Damit Sie Ihren Aufenthalt im LASSO genießen können, empfehlen wir Ihnen uns gerade vor einem Besuch am Wochenende (Freitag bis Sonntag) vorher anzurufen und zu reservieren – denn wir möchten, dass Sie sich bei uns wohlfühlen und sich gern an Ihr Essen in unserem besonderen Steakhaus erinnern – denn wir sind das einzigartige Westernrestaurant für den Raum Erfurt – Gotha – Arnstadt. Überzeugen Sie sich davon.

Eine Vorbestellung empfehlen wir Ihnen sogar für Ihr Steak, wenn es Ihnen als Steakkenner wichtig ist, dass wir Ihnen ein ganz bestimmtes Stück Fleisch zubereiten. Denn es kann – gerade am Wochenende – vorkommen, dass wir Ihnen bei einem spontanen Besuch am Abend sagen müssen: Das gewünschte Steak ist aus. Warum? Ganz einfach: Wir holen die Stränge mit dem gereiften Rindfleisch aus dem Reifehaus und schneiden sie zu – sind alle Steaks aus dem Strang zubereitet, müssen wir unsere Gäste vertrösten, bis wir den nächsten Strang anschneiden können.

Besondere Steaks in unserem Steakhaus – hier ein Überblick

Wir bieten Ihnen zahlreiche Fleischsorten in unterschiedlichen Schnitten. Wir beraten Sie gern, um Ihnen im LASSO Holzhausen ein außergewöhnliches Geschmackserlebnis zu ermöglichen.

Aus einem Strang schneiden wir von hinten nach vorn Rib-Eye-Steaks, T-Bone-Steaks und Roastbeef New York Cut. Die Anzahl der Steaks unterscheidet sich nach Rasse und Art des Rinds.

Das Rib-Eye-Steak ist ein Stück Fleisch aus der Hochrippe des Rindes. Das Muskelfleisch wird vom an Fettgewebe reichen Hochdeckel umrahmt – optisch wirkt die Struktur des Fleisches wie ein Auge (Englisch „eye“) – deshalb der Name Rib-Eye-Steak. Das magere Stück Fleisch stammt aus der Hochrippe des Rinds zwischen der achten und der zwölften Rippe. Geschmacklich ist das Rib-Eye-Steak wegen seines hohen Fettgehalts sehr intensiv. Während der Reifezeit kommt über das Fett der Geschmack in das Fleisch – eine schöne Marmorierung ist ein Qualitätsmerkmal.

Das Roastbeef New York Cut ist ein besondere Steakschnitt, das mit Knochen reift. Dabei handelt es sich um Teilstück des Hinterviertels zwischen der Hochrippe und der Hüfte, das sich durch den besonderen Schnitt auszeichnet. Im Vergleich zum Rib-Eye-Steak ist der Fettgehalt beim Roastbeef Ney York Cut geringer. Den unverwechselbaren Geschmack prägt hier nicht nur das Fett, sondern auch der Knochen. Für Gäste, die Ihr Steak ohne Knochen auf dem Teller haben möchten, lösen wir den Knochen auch gerne aus, bevor wir das Steak servieren.

Das T-Bone-Steak zeichnet sich durch die unverwechselbare T-Form des Knochens aus. An einem T-Bone-Steak lässt sich anhand der Färbung und der Fettränder (von Bordeauxrot bis Schwarz) sehr schon die Reife des Fleisches erkennen. Bei einem „größeren“ T-Bone Steak bietet es sich an, dass sich mehrere Gäste das Stück Fleisch teilen, denn unsere T-Bone Steaks beginnen bei einem Gewicht von 450 Gramm und enden bei bis zu 1000 Gramm. Der Grund: Wir schneiden das Fleisch mindestens 1,5 Zentimeter stark, damit wir es in den passenden Gargraden anbieten können. Die Rückenstränge haben verschieden große Umfänge, da kein Rind wie das andere gebaut ist.

Das Filet (Französisch für „dünner Faden“), deutsch Lende, ist das Rindfleisch besonders zart, mager und saftig, weil dieser Muskel kaum betätigt wird.

Da an einem Rückenstrang ein Großteil der Lende am T-Bone-Steak mit „verbaut“ ist, kann die pure Lende sehr rar werden. Sollten Sie bei uns ein Stück Lende genießen wollen, sollten Sie am besten vorher anfragen.

Manchmal kann es vorkommen, dass das von Ihnen gewünschte Steak gerade aus ist – dann empfehlen wir Ihnen: Nutzen Sie die Chance, ein ganz neues Aroma zu entdecken, eine neue Steak-Art kennenzulernen.

Steaks, die wir ihnen immer wieder, aber nicht immer anbieten

Vor allem die Flank Steaks auch Bavette Steaks genannt lassen wir nass reifen. Dieser Bauchmuskel ist im Rohzustand äußerst flach und für eine Trockenreifung nicht geeignet, weil das Fleisch sonst zu sehr austrocknen würde. Das Besondere am Reifeprozess im Vakuum: Eine hauchdünne Fettlinie prägt den Reifegeschmack des ansonsten sehr mageren Fleisches.

Das Flank Steak; auch Bavette Steaks genannt, ist ein sehr fettarmes, mageres Steak vom Jungbullen aus der Region, das wir nicht immer im Angebot haben. Das Fleisch aus dem unteren Rippenbereich, dem Rinderlappen unterhalb des Filets, unterziehen wir der Nassreifung. Das Fleisch wird nach dem Zerlegen sofort vakuumiert und reift dann bis zu sieben Wochen im eigenen Saft – diese außerordentlich lange Reifezeit können Sie nur bei uns genießen.

Die gereifte Roastbeef der Färse (vom weiblichen Rind) gehört zum den Fleischsorten, die nur sehr schwer zu beschaffen sind. Das weibliche Rind ist wegen des geringeren Fleischertrags kaum auf dem Markt anzutreffen. Bei uns haben Sie immer wieder einmal die Gelegenheit, dieses besondere Stück Fleisch zu genießen. Auch dieses Rindfleisch beziehen wir ausschließlich aus der Region. Sechs Wochen im Dry-Age-Verfahren gereift, bietet gereifte Verse vom weiblichen Rind einen feinen Geschmack und eine sehr gute Marmorierung.

Hanging Tender, in der französischen Küche als Onglet bekannt, bietet eine geballte Ladung Reifearomen. Die Medaillons sind stark marmoriert und sehr saftig. Nach sieben Wochen Nassreifung ist das Hanging Tender zart wie Lende, erreicht aber einen sehr kräftigen eigenen Reifegeschmack.

Das Tomahawk-Steak ist ein Rib-Eye-Steak am extralangen Knochen, dem kompletten Rippenbogen. Das Tomahawk-Steak reift am Stück im Reifehaus. Schon optisch ist das Tomahawk-Steak ein Highlight, saftig und stark marmoriert, mit einem Gewicht von 900 Gramm bis zu zwei Kilogramm (inklusive Knochen) ist es das Schwergewicht unter unseren Steaks und eignet sich deshalb sehr gut für Gäste, die sich zu zweit oder zu dritt das Steak teilen möchten. Das Tomahawk-Steak braten wir stark an und lassen es dann im Backofen ziehen.

Gargrade kurz erklärt

Von den sechs Gradgraden möchten wir Ihnen die vier wichtigsten hier kurz erklären:

Gargrade

English-rare – lediglich eine dünne Schicht ist durch, der innere Kern ist roh, bei leichtem Druck dringt noch Fleischsaft aus

Medium-rare – der Kern ist rosa, der durchgebratene Rand ist etwas dicker als beim englischen Steak, das Fleisch ist saftig und recht weich.

Medium – das Steak ist innen rosa, nicht mehr rot, und bietet eine kräftige braune Kruste. Das Fleisch ist nicht mehr roh, gibt aber noch leicht nach und ist sehr saftig. Zwei Drittel der Steakesser wählen diesen Gargrad.

Well done – das Steak ist vollständig durchgebraten und auch innen ohne Rosa-Farbanteile. Das Fleisch sollte noch leicht federn. Es ist die besondere Kunst für den Koch, ein durchgebratenes Steak nicht zäh schmecken zu lassen – eine Kunst, die wir beherrschen. Kommen Sie vorbei und lassen Sie sich von uns verwöhnen: im LASSO Holzhausen, ihm Steakhaus für Erfurt – Gotha – Arnstadt.

Mitten im Thüringer Burgenland bei den „Drei Gleichen“

Das LASSO ist ein idealer Ausgangs- oder Endpunkt für die Entdeckung der Burgenlandschaft rund um die Drei Gleichen:

• Der Geopark Inselberg lädt zum Wandern oder Radfahren ein
• Arnstadt ist als einer der ältesten Orte Thüringens immer einen Besuch wert
• Cowboys essen bei uns im LASSO und schwingen sich gleich nebenan auf der TM-Ranch aufs Pferd
• Entdecken Sie die Veste Wachsenburg – nach einem kräftigen Steak im LASSO

...mehr
Anfahrt
Facebook